veranstaltungen

06
Dez
2018

06.12.2018 17:00 -19:00
Frei

Eine Einführung

Seit dem 25. Mai 2018 gilt in der Europäischen Union ein einheitliches Datenschutzrecht. Dieses ist in der Datenschutzgrundverordnung enthalten. Das Gesetz bringt eine Vielzahl von neuen Anforderung mit sich. Gerade für kleine Vereine und Gruppen wirft es viele Fragen auf. Eine Auseinandersetzung mit den Inhalten des Gesetzes ist auf jeden Fall angebracht.

Referent
Jörg. M. Leuchtner, Rechtsanwalt Freiburger Datenschutzgesellschaft

Veranstaltungsort: 

Raum "Schauinsland"
Rathaus im Stühlinger
Fehrenbachallee 12
Freiburg

Veranstalter und weitere Informationen

http://www.selbsthilfegruppen-freiburg.de/

Eine Anmeldung ist erforderlich. Hier geht es zur Anmeldung  

 

07
Dez
2018

07.12.2018 15:00
Frei

Veranstaltungsort: Technisches Rathaus Freiburg, Großer Sitzungssaal

Veranstalter:  Netzwerk Inklusion Region Freiburg

Kontakt: 

Veranstaltung mit dem Schwerpunkt inklusive Stadt(teil)entwicklung richtet sich vor allem an die Beteiligung von Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Die Veranstaltung findet in Leichter und/oder einfacher Sprache gemeinsam mit K Produktion (inklusive Firma, Hamburg) und Monika Seifert (Vorsitzende der Deutschen heilpädagogischen Gesellschaft e.V.) Die Planungen laufen auf Hochtouren und sobald es Neuigkeiten gibt werden Sie informiert!

Weitere Informationenhttp://www.inklusives-netzwerk-freiburg.de/

11
Dez
2018

11.12.2018
Frei

Tag der Gründung des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen 1946

18
Dez
2018

18.12.2018
Frei

Seit 2005 Aktionstag der UNO

25
Dez
2018

25.12.2018 - 26.12.2018
Frei
25
Jan
2019

25.01.2019 12:00 -18:30
15.00€

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Freiburg-Zähringen

Veranstalter:  FLUSS e.V.

Informationen zum Ablauf, den Inhalten der Workshops und das Anmeldeformular finden Sie auf der Seite www.queer-in-freiburg.de

Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, begegnet "Geschlecht" als ein Thema, das die Lebensrealitäten der Kinder und Jugendlichen in verschiedener Hinsicht zu beeinflussen scheint.

So ist „schwul“ noch immer ein gängiges Schimpfwort unter Jugendlichen, Kinder werden mit dezidierten Geschlechterrollenerwartungen konfrontiert, wachsen in nicht-heteronormativen Familienkonzepten auf, fühlen sich im falschen Körper oder verlieben sich in eine Person des gleichen Geschlechts.

Um Fachkräfte für das Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt zu sensibilisieren, Wissen zu vermitteln und einen Austausch zu den genannten Themen zu ermöglichen, organisiert FLUSS e.V. (Verein für Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung), am 25. Januar 2019 einen Fachtag.

Im Rahmen dessen wird es zunächst zwei Impulsvorträge geben, die einen aktuellen Einblick in die Lebenssituationen von LSBTIQ* Kindern und Jugendlichen und die damit verbundenen Herausforderungen in der pädagogischen Arbeit geben. Im Anschluss daran finden sechs Workshops statt, die Sensibilisierung, Wissensvermittlung und Selbstreflexion von pädagogisch und beraterisch Handelnden in den Fokus nehmen.  

15.00€